Hauptseite > Vegetarier.eu

News & Meldungen

Vegetarismus ist eine Ernährungform, die auf den Konsum der Körper und Bestandteile getöteter Tiere verzichtet. Im Mittelpunkt steht eine fleischfreie Kost. Vegetarier entscheiden sich für die Annahme einer vegetarischen Ernährung aus ethischen (Tierschutz und Tierrechte), gesundheitlichen, ökologischen oder sozialen Gründen. Insbesondere wenn der Fokus auf dem Schutz der Tiere vor durch Menschen verursachtem Leid liegt, ist die konsequenteste Form des Vegetarismus der Veganismus, der sich durch den Verzicht auf den Konsum oder die Nutzung aller tierischen Produkte, einschließlich Eier, Milch und Leder, kennzeichnet. Über die vegane Lebensweise informiert unser Schwesterportal www.vegan.eu.

Artikelauswahl nach Schlagworten:

(Kommentare: 4)

Tofu statt Fleisch ist der neue Trend (Autor: http://www.flickr.com/photos/78695167@N00)

Neue Umfrage: Immer mehr Vegetarier

Eine neue Untersuchung der Universitäten Göttungen und Hohenheim bestätigt den Trend zum Vegetarismus. Immer mehr Menschen leben in der Bundesrepublik Deutschland vegetarisch. Der Veganer-Anteil ist zwar mit 0,5% noch sehr gering, hat sich aber seit 2008 immerhin verfünffacht.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Brustkrebsprävention durch vegetarische Ernährung

Eine neue Untersuchung aus Indien zeigt auf, dass eine vegetarische Ernährung offenbar vor Brustkrebs schützt. Dieser Befund stimmt mit Befunden aus anderen Ländern und Kontinenten überein und stützt somit die Annahme, dass der Wechsel zu einer vegetarischen Ernährung das Krebsrisiko senken kann.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Auch Fische wollen leben

Fischkonsum: Tiere getötet, Weltmeere zerstört, Menschen versklavt

Pescetarier essen, abgesehen von Fisch, kein Fleisch. Sie handeln im Regelfall überdurchschnittlich gesundheitsbewusst und erfreuen sich auch tatsächlich einer höheren Gesundheit als dies der typische Fleischesser (Omnivore) tut. Allerdings tragen Pescetarier, anders als Vegetarier und Veganer, mit dazu bei, dass die Weltmeere zerstört werden und mehr als eine Billionen Fische jährlich leidvoll sterben. Außerdem ist der weltweite Fischfang eng an fortexistierende Sklaverei gebunden. Es gibt für Pescetarier also viele Gründe, um auf eine vegetarische und im optimalen Fall vegane Ernährung und Lebensweise umzustellen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Wer pflanzenbasiert kochen kann, lässt es nicht mehr bleiben

Mit Vegucation für die vegetarische Kochausbildung

Angehende Köche und Köchinnen erwerben derzeit ein nur sehr defizitäres Wissen zu vegetarischen und veganen Lebensmitteln und Gerichten. Auch die ethischen und ökologischen Aspekte einer vegetarischen und veganen Kostform werden ihnen derzeit nicht vermittelt. Dies möchte Vegucation, ein Gemeinschafts-Projekt des VEBU mit sieben Partnern, gefördert durch die Europäische Kommission, verändern.

Weiterlesen …

(Kommentare: 2)

Vegetarisch ist gut für die Zähne (Fotograf: Dozentist)

Vegetarier haben bessere Zahngesundheit als Fleischesser

Erstmals wurde in einer größeren Untersuchung die Zahngesundheit von vegetarisch lebenden Personen mit der Zahngesundheit von nicht vegetarisch lebenden Personen verglichen. Demnach weisen vegetarisch lebende Personen eine bessere Zahngesundheit auf als Personen, die Fleisch essen. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Kinder, die keine Tiere essen wollen

Im Internet verbreitet sich ein Youtube-Video, auf dem ein kleiner Junge seiner Mutter erklärt, warum er keinen Tintenfisch essen möchte. Denn dieser gehöre ins Meer und wolle leben, ebenso wie auch Hühner und Kühe leben wollten. Oft reagieren Kinder ab dem Alter, wo ihnen bewusst wird, dass Tiere für Fleisch sterben müssen, mit dem Wunsch, vegetarisch zu leben. Offenbar bedarf es eines Gewöhnungs- und Abstumpfungsprozesses bis sie den Konsum von Fleisch als selbstverständlich erleben.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Erster Veggie-Pride in Genf

In Genf wurde der weltweite erste "Veggie-Pride" abgehalten. Mehrere Hunderte Vegetarier, die Mehrheit unter ihnen Veganer, demonstrierten für ihr Recht auf Mahlzeiten, die keine Tierprodukte enthalten, einschließlich ihres Rechtes, ihre Kinder ohne tierische Produkte zu ernähren. Mit dem "Veggie-Pride" sollte die Öffentlichkeit auf die weit verbreitete Diskriminierung vegetarischer und veganer Lebensweisen hingewiesen werden und die Vernetzung von Vegetariern und Veganern in einer um ihre Rechte kämpfenden emanzipatorischen Bewegung sollte gefördert werden.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Möhren statt Fleisch ist gut für das Wohlbefinden

Vegetarische Ernährung fördert das Wohlbefinden von Diabetikern

Eine neue Untersuchung zeigt, dass eine vegetarische Ernährung geeignet ist, das psychische Wohlbefinden von Patienten mit Diabetes II stärker zu verbessern als eine Standard-Diabetes-Diät. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Wie unterscheiden sich ethische und gesundheitsmotivierte Vegetarier?

Nach einer neuen Untersuchung ist eine ethische Begründung des Vegetarismus besonders wichtig und effektiver als eine gesundheitsbezogene Begründung, um einen konsequenten Verzicht auf Tierprodukte und eine dauerhaft vegetarische Lebensweise zu etablieren.

Weiterlesen …

(Kommentare: 4)

Wann hören Fleischesser Vegetariern und Veganern zu?

In einer Interviewstudie geben 26 vegan oder vegetarisch lebende Personen Tipps, wie Veganer und Vegetarier am effektivsten mit ihrer fleischessenden Umwelt kommunizieren können. Dabei plädieren sie aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen dafür, manchmal lieber Konfrontationen aus dem Weg zu gehen und stattdessen auf den richtigen Zeitpunkt zu warten. Übereinstimmend wird die große Bedeutsamkeit des eigenen positiven Beispiels betont. Ebenfalls wird es von den Befragten als sinnvoll erlebt, nicht nur mit tierschutzbezogenen Argumenten zu arbeiten, sondern ebenfalls stärker egoistische Motive, wie die Förderung der Gesundheit, mit ins Spiel zu bringen. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 2)

Auf in die vegetarische Schule!

Grundschule mit 400 Schülern in New York City wird 100% vegetarisch

In New York City hat sich eine allgemeine Grundschule entschieden, den Schülerinnen und Schülern eine zu 100% vegetarische Kost anzubieten, um ihnen die Chance zu geben, zu lernen, wie sie sich gesund ernähren können. Hierzulande fehlt es Schulleitungen, Lehrern und Eltern noch an Bereitschaft und Mut, einen solchen Schritt zu gehen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Fleisch schädigt das Herz

Herzgesundheit: Bei Fleischessern verwandeln Darmbakterien Carnitin in herzschädigende Chemikalie

Bei fleischessenden Menschen wandeln Darmbakterien das im Fleisch enthaltene Carinitin in einer herzschädigende Substanz um. Nehmen vegan lebende Menschen Carnitin auf, wird dieses demgegenüber nicht in einer herzschädigende Substanz umgewandelt. Diese Befunde sind eine weitere Erklärung dafür, warum Vegetarier und Veganer seltener an Herzerkrankungen leiden.

Weiterlesen …

(Kommentare: 4)

"Obst statt Fleisch": FOKUS verpasst den Trend!

FOCUS-Verzerrungen über Vegetarier und Veganer

In einem Artikel des FOCUS über Fleisch und Fleischverzicht werden Fakten verzerrt und ausgelassen, so dass der Artikel am Ende zur nicht mehr objektiven Propaganda gegen die vegane und vegetarische Ernährung verkommt.

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Saft mit Tierknochen?

Gemeinsamer Gesetzentwurf für korrekte Lebensmitteldeklaration

In einem gemeinsamen Gesetzentwurf fordern der deutsche Vegetarierbund (VEBU) die Vegane Gesellschaft Deutschlands (VGD), sowie die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch eine Deklarationsplicht für tierische Produkte in Lebensmitteln. Durch die Bündelung der Kräfte der drei Verbände erhöhen sich die Aussichten, dass die Durchsetzung einer solchen Deklarationspflicht gelingen wird. Für Vegetarier und Veganer wäre dies eine entscheidende Erleichterung, für Fleischesser könnte sie den Anreiz geben, ihren Fleischkonsum zu überdenken und auf tierleidfreie Alternative zurück zu greifen.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Bereits sechs Tote durch Vogelgrippe in China - China reagiert mit Massenschlachtung

Ein neuer Typus des Vogelgrippe-Virus hat in China soeben das sechste Menschenleben gefordert. Weitere werden folgen. Mit der Massentötung von Vögeln wurde durch die Behörden nunmehr die bei Auftreten von Zoonosen typische Gegenmaßnahme eingeleitet. Solche Vernichtungsaktionen von Tieren werden immer mit der Nutztierhaltung verbunden sein. Den Gesundheitsgefahren von Zoonosen und der Tierschutzkatastrophe der Massentötungen von Tieren zur Eindämmung von Infektionserkrankungen kann deshalb nur durch den Wechsel zu einer vegetarischen und möglichst zu einer veganen Lebensweise effektiv begegnet werden.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Vegetarier und Eisen: Weniger fördert die Gesundheit

Landläufig wird oft angenommen, dass wir über Fleisch mehr Eisen als durch Pflanzenkost aufnehmen und dies ein Vorteil einer Mischkost mit Fleisch sei. Wissenschaftliche Befunde zeigen, dass Vegetarier und Veganer typischerweise weniger Eisen aufnehmen als Mischköstler. Genau diese geringere Eisenaufnahme durch Vegetarier und vegan lebende Personen scheint aber gesundheitlich für diese vorteilhaft zu sein. Ohne Probleme können demgegenüber Vegetarier und Veganer ihren tatsächlich erforderlichen Eisenbedarf durch eine rein pflanzenbasierte Ernährung decken.

Weiterlesen …

(Kommentare: 1)

Wieso werden Vegetarier zu Ex-Vegetariern?

Eine neue Untersuchung zur Fragestellung, wie Vegetarier zu Ex-Vegetariern werden, zeigt, dass die Aufgabe einer vegetarischen Ernährungsweise insbesondere mit subjektiven oder objektiven Erschwernissen und kritischen Lebensereignissen zusammenhängt. Vegetarier sind dabei umso mehr gefährdet, zu Ex-Vegetarier zu werden, desto weniger sie durch die Internalisierung des Tierrechte-Gedankens über ein Schutzsystem gegenüber einem Rückfall in eine fleischbasierte Ernährung verfügen. Die Vermarktung von Bio-Fleisch als angeblich artgerecht produziertem Fleisch macht besonders solche Vegetarier, die sich in ihrer Argumentation nicht explizit auf den Tierrechte-Gedanken beziehen, besonders anfällig für eine Rückkehr zur fleischbasierten Ernährung.

Weiterlesen …

(Kommentare: 2)

Kann es edel zu sein, zu essen, wofür Blut vergossen wird?

Der Euphemismus vom guten Fleisch

"Gutes Fleisch" wird als Alternative zu den Fleischskandalen angepriesen. Doch bringen "Edelmetzger" oder "Metzger des Vertrauens" eine echte Lösung oder sind sie Scheinlösungen, die schönreden, was nicht edel und schön sein kann?

Weiterlesen …

(Kommentare: 4)

Steven Patrick Morrissey ist überzeugter Vegetarier (Rechtinhaber: mrmatt@flickr http://www.flickr.com/photos/mrmatt/)

Teilerfolg für Sänger Morrissey: McDonalds machte bei seinem Konzert zu

Beim Konzert des Sängers Morrissey in Los Angeles blieb die McDonalds Filiale im Staples Center geschlossen. Auch wenn der Fleischkonsum nicht gänzlich verboten war, ist es Morrissey gelungen, ihn stark zu begrenzen. Derweil sang er "Fleisch ist Mord" und informierte Zuhörer und Fans auch mit grafischem Material über die Brutalität, die der Konsum von Fleisch beinhaltet. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Neue Studie: Umwelt, Gesundheit und Vegetarismus

Eine neue Studie zeigt, dass Vegetarier und insbesondere Veganer der Erderwärmung entgegenwirken und gleichzeitig ihre Gesundheit fördern. Die stärksten Effekte hat dabei der Veganismus als besonders konsequente Form des Vegetarismus. Fleischreduktion oder Pescetarismus (Fischesser) erreichen nicht die Effekte von Vegetarismus und Veganismus. Die Wahl einer vegetarischen und optimal einer veganen Lebensweise ist in Anbetracht der enormen Schäden und Kosten, die die Nutztierhaltung global verursacht, eine Frage der Gerechtigkeit.

Weiterlesen …