Hauptseite > Meldung, komplett

Brustkrebsprävention durch vegetarische Ernährung

(Kommentare: 0)

Eine neue Studie in Indien hat die Häufigkeit von Brustkrebserkrankungen zwischen vegetarisch lebenden und nicht vegetarisch, sondern omnivorisch lebenden Frauen verglichen.

 

Ergebnis der Studie ist, dass die nicht vegetarisch lebenden Frauen ein ungefähr 2,8 fach höheres Brustkrebsrisiko aufwiesen als die vegetarisch lebenden Frauen der untersuchten Stichprobe.

 

Dieser Befund ist konsistent mit vorherigen weltweiten Untersuchungen, die aufzeigen, dass eine vegetarische - und übrigens offenbar noch stärker eine vegane Ernährung - das Krebsrisiko senken kann (siehe hier).

 

Auch wenn Besonderheiten der Stichprobe eine Rolle spielen mögen, stützt der aktuelle Studienbefund erneut die sich auch aus anderen Studien ergebende Annahme, dass eine vegetarische Ernährung als krebsprotektiv zu bewerten ist.

 

Zur Senkung des individuellen Krebsrisikos ist es daher ratsam, zu einer vegetarischen Ernährung zu wechseln, wobei andere Untersuchungbefunde darauf hinweisen, dass vermutlich insbesondere eine vegane Ernährung einen besonders hohen Schutz vor Krebs aufbauen kann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben