Hauptseite > Meldung, komplett

Neue Umfrage: Immer mehr Vegetarier

(Kommentare: 4)

Tofu statt Fleisch ist der neue Trend (Autor: http://www.flickr.com/photos/78695167@N00)

Lange Zeit stagnierte die Anzahl vegetarisch und vegan lebender Menschen in der Bundesrepublik Deutschland, obwohl viele Informationen zu den gesundheitsschädigenden Auswirkungen von Fleisch und dem durch den Fleischkonsum verursachten Tierleid veröffentlicht wurden.

 

Nunmehr scheint aber doch eine Trendumkehr stattzufinden:

 

Bereits eine Umfrage des Greenpeace Magazines  Anfang des Jahres wies darauf hin, dass damals offenbar mittlerweile 3% der Bevölkerung vegetarisch lebten. Demgegenüber betrug dieser Prozensatz nach der Nationalen Ernährungsstudie II 2008 nur 1,6%, wobei in diese 1,6 % sogar noch die Fischesser (Pescetarier) mit eingegangen waren.

 

Die von Greenpeace berichteten Zahlen wurden nunmehr durch eine Umfrage von Agrarwissenschaftlern an den Universitäten Göttingen und Hohenheim bestätigt, wobei sich sogar mit einem Vegetarier-Prozentsatz von 3,6% eine weiterhin steigende Entwicklung erkennen lässt. Immerhin etwas über 10% der Bevölkerung werden zusätzlich zu den Flexitariern gezählt, also zu Menschen, die zwar noch Fleisch, aber nur noch wenig Fleisch essen.

 

Weniger erfreulich ist auf den ersten Blick die vegane Billanz, wobei sich demnach 0,5% der Bevölkerung vegan ernähren. In Wirklichkeit ist jedoch auch diese Zahl erfreulich, da 2008 noch ein Veganer-Anteil von lediglich 0,1% berichtet wurde.

 

Nach wie vor dominiert die vegetarische Ernährung beim weiblichen Geschlecht, wobei ca. 2/3 aller sich vegetarisch ernährenden Personen Frauen sind.

 

Insgesamt wird deutlich, dass die Abkehr vom Fleisch im Trend liegt und dass immer mehr Menschen sich sogar dafür entscheiden, gleich ganz auf alle Tierprodukte zu verzichten und vegan zu leben. So niedrig der Veganer-Anteil auch noch ist, so hat er sich in wenigen Jahren doch verfünffacht, während der Vegetarier-Anteil sich immerhin mehr als verdoppelte.

Setzen sich diese Trends fort, könnten bereits mittelfristig deutliche Verbesserungen der Gesundheit der Bevölkerung sowie eine Minderung von Tierleid und Umweltzerstörung erzielt werden.

 

Auch wenn die Zahlen zeigen, dass die große Mehrheit der Bevölkerung nach wie vor Fleisch, Milch und Eier konsumiert, gibt es eine noch kleine, aber wachsende Minderheit an Menschen, die einen aktiven Beitrag dazu leistet, aus der tier-, umwelt- und menschenfeindlichen Nutztierhaltungsindustrie auszusteigen. Die Zahlen geben insofern Anlass zum Optimismus.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Daniela |

Hallo ich lebe seit Anfang des Jahres vegetarisch. Doch leider gibt es bei uns in der Umgebung viel zu wenig vegetarische Angebote also zu mindestens in meiner Stadt in den größeren Städten gibt es wohl mehrere Angebote doch hin in Speyer gibt es auch kein vegetarisches Restaurant oder .bei fühlt sich immer noch wie ein Außenseiter wenn man essen gehen möchte, gibt es wenn man Glück hat ein Gericht und hofft das es schmeckt ! Es ist alles auf das Fleisch ausgelegt .

Kommentar von Daniela |

Hallo ich lebe seit Anfang des Jahres vegetarisch. Doch leider gibt es bei uns in der Umgebung viel zu wenig vegetarische Angebote also zu mindestens in meiner Stadt in den größeren Städten gibt es wohl mehrere Angebote doch hin in Speyer gibt es auch kein vegetarisches Restaurant oder .bei fühlt sich immer noch wie ein Außenseiter wenn man essen gehen möchte, gibt es wenn man Glück hat ein Gericht und hofft das es schmeckt ! Es ist alles auf das Fleisch ausgelegt .

Kommentar von Gerhard Fischer |

wo auch immer die Zahlen herkommen und wie auch immer ermittelt, sind sie wirklich representativ, m.E. nicht
Der Vebu veröffentlichte kürzlich andere Zahlen, höher.
"VEBU geht von rund 7 Millionen Vegetariern und etwa 800.000 Veganern (8-9 % der Bevölkerung) in Deutschland aus. Eine beachtliche Zahl, wenn man vergleichend auf frühere Erhebungen blickt. Nach einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in Nürnberg ernährten sich 1983 nur etwa 0,6 % der Bevölkerung vegetarisch."
siehe
http://vebu.de/aktuelles/news/1708-die-deutschen-verzehren-2-kilogramm-weniger-fleisch?utm_source=newsletter13-08-04&utm_medium=email&utm_campaign=fleischverzehrgesunken

Kommentar von Robert |

Ich lebe seid Anfang dieses Jahres als Vegetarier und hab bombe abgenommen.