Hauptseite > Meldung, komplett

Vegetarier konsumieren weniger Eier und Milch als Fleischesser

(Kommentare: 1)

Vegetarier verzichten auf den Konsum von Fleisch, die überwältigende Mehrheit konsumiert aber als ovo-laco Vegetarier weiterhin Milch und Eier. Weniger als 10% sich vegetarisch ernährender Personen sind Veganer, verzichten also auch auf Milch und Eier. Außerdem gibt es noch lacto Vegetarier, die nur Milch und keine Eier, sowie ovo Vegetarier, die nur Eier, aber keine Milch konsumieren.

 

Die Nutztierhaltung ist mit enormen Belastungen für die Umwelt verbunden. Sie führt ebenfalls zu enormen Tierleid. Vegetarier wollen typischerweise diesem Tierleid und der durch die Nutztierhaltung bedingten Umweltzerstörung entgegen wirken, halten aber dennoch am Konsum von Milch und/oder Eiern fest. Veganer ziehen demgegenüber aus ihrer Intention, Tierleid beenden und die Umwelt zu schützen, den Schluss, dass hierfür eine vegane Ernährung und Lebensweise, die konsequent auf Tierprodukte verzichtet, notwendig ist.

 

Ist ein nicht-veganer Vegetarismus ein Fortschritt oder wird einfach nur der Verzicht auf Fleisch und Fisch durch einen erhöhten Konsum von Milch und Eiern ersetzt?

 

Mit dieser Frage beschäftigte sich eine aktuelle Untersuchung, die vor kurzem im Fachjournal "The Journal of the Federation of American Societies for Experimental Biology" veröffentlich wurde. Untersucht wurden Jugendliche beider Geschlechter, die entweder Fleischesser waren oder sich vegetarisch ernährten.

 

Im Ergebnis zeigte sich, dass die vegetarisch essenden Jugendlichen im Vergleich zu den fleischessenden Jugendlichen weniger Milch und weniger Eier konsumierten. Demgegenüber war der Konsum von Fleischersatz, Obst, Soja, Müsli, Hülsenfrüchten und Nüssen erhöht. Reduziert war bei den vegetarisch lebenden Jugendlichen außerdem der Konsum von gesüßten Getränken, Kaffee und Tee, sowie von Süßwaren.

 

Insgesamt praktizierten die vegetarisch lebenden Jugendlichen mit ihrem hohen Obstkonsum, dem erhöhten Soja-Konsum, sowie dem Konsum von Nüssen und Hülsenfrüchten eine Ernährungweise, die einen besonders hohen Gesundheitswert aufweist.

 

Vor dem Hintergrund des Verzichtes auf Fleisch und der gleichzeitigen Senkung des Konsums von Milch und Eiern ist die vegetarische Lebensweise aus tierrechtlicher, ökologischer und entsprechend auch aus veganer Sichtweise als ein Fortschritt zu bewerten. Dies stützt die auch von Vegetarier.eu vertretene Auffassung, dass der Veganismus im Spektrum des Vegetarismus angesiedelt ist, innerhalb dieses Spektrums aber eine besonders konsequente Umsetzung der von Vegetariern und Veganern geteilten Zielsetzungen beinhaltet. 

 

Die Reduktion des Milch und Eierkonsums durch vegetarisch lebende Personen erhöht die Aussichten, dass diese für eine vegane Lebensweise gewonnen werden können, die in noch höherem Ausmaß den Zielen des Tierschutzes und der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen auf unserem Planeten dienlich ist als eine vegetarische Ernährung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Antonietta |

Eier:
- Männliche Küken werden direkt nach der Geburt getötet
- Den Legehennen wird unter Schmerzen der Schnabel gekürzt
- In der Natur legen Hühner einmal im Jahr Eier
- Heutige "Lege-"hennen sind soweit qualgezüchtet, dass sie fast jeden Tag ein Ei legen müssen
- Durch den Dauerstress kommt es zum Federrupfen, bis hin zum Töten der Artgenossen
- Nach ca. 15 bis 18 Monaten werden die Legehennen geschlachtet, da die Legeleistung nachlässt